» Uncategorized » So geht Fitness heute

So geht Fitness heute

daniel stricker/pixelio.de
daniel stricker/pixelio.de

Sport und gute Ernährung ist wichtig, damit es mit dem Traumkörper klappt. Abgesehen davon kann es von Vorteil sein, auch noch Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen. Mit ihnen ist es nämlich noch leichter, dass gewünschte Gewicht, oder die perfekten Muskeln zu bekommen. Bei diesen Zusatzmitteln gibt es aber auch Unterschiede. So können Sportler reines Eiweiß, auch Protein zu sich nehmen, wenn es um den Muskelaufbau geht, oder sogenannte Fettburner beim abnehmen. Gerade beim Fatburner sollte nie übertrieben werden. Es hemmt lediglich den Appetit. In der Regel handelt es sich immer um Pulver. Dies wird dann mit Milch vermischt. Eine große Auswahl von Nahrungsergänzungsmitteln findet man auf Anabol Cracker. Dann gibt es gerade beim Muskelaufbau, aber auch bei Abnehmprodukten, verschiedene Geschmacksrichtungen. Damit müssen Nahrungsergänzungsmittel nicht schlecht schmecken.

Langsam beginnen, nicht übertreiben

Geht es um den Sport selbst, sollte auch hierbei niemals übertrieben werden. Lieber ein paar Minuten unter der Wochen konsequent durchalten, als alles am Stück machen zu wollen. Bei den Übungen können jene aus dem Internet genauso wirkungsvoll sein, wie die im Fitnesscenter. Im Fitnesscenter besteht allerdings die Möglichkeit, sich gezielt auf ein Programm zu stürzen, welches von einem Fitnesstrainer erstellt worden ist. Damit kann vieles noch leichter sein. Außerdem gibt es nicht selten auch noch das passende Getränk umsonst beim Training mit dazu. Es kann Jeder für sich selbst entscheiden, ob allein Daheim, oder in Gemeinschaft im Fitnesscenter. Eines ist sicher, Sport sollte regelmäßig ausgeführt werden, wenn er zum Erfolg führen soll. Bei all den Übungen ist auch die richtige Ausführung wichtig. Wenn dies nämlich nicht so ist, kann dies schnell zu Fehlhaltungen, oder Ähnlichem führen. In einem Fitnesscenter besteht hierbei der Vorteil, sich von Anfang an in die richtige Technik, bzw. Benutzung der Geräte einarbeiten zu lassen.

Abnehmen ein angenehmer Nebeneffekt

Gerade wenn abgenommen werden möchte, oder auch Muskeln aufgebaut werden sollen, kann die Mischung den Unterschied ausmachen. An einem Tag wird Ausdauertraining gemacht und am anderen Krafttraining. So kann eine optimale Balance hergestellt werden. Zu jedem Typ, oder Trainingsmodell, gibt es dann die passende Nahrung. Vor und nach dem Training muss aber nicht immer ein Eiweiß-Getränk gemacht werden. Es reicht dabei vollkommen aus, wenn auf einen Riegel vertraut wird. Dieser ist besonders reichhaltig an Protein und hat die gleiche Wirkung.

 

Was Hardgainer bei der Ernährung beachten müssen

Hardgainer sollten immer und zu jeder Zeit auf ausgewogene Ernährung achten. Das umso mehr, wenn die Person Sportarten ausführt zu deren Ausführung Muskelzuwachs benötigt wird.
Übersetzt heißt Hardgainer soviel wie mühevoller Zunehmer, was bedeutet das ein Hardgainer nur schwer an Gewicht zunimmt. Das Problem derer, die Hardgainer sind ist vor allem das, dass zu sich genommene Nahrung, überwiegend Kohlenhydrate, nur schlecht verwertet werden.
Die Folgen sind, dass Hardgainer sogar bei übermäßiger Nahrungszufuhr kaum an Körpergewicht zunehmen. Das hat zwar den Vorteil, dass dieser Typ Mensch kaum Gefahr läuft übergewichtig zu werden, andererseits aber auch kaum Muskelmasse aufgebaut wird.
Nur eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung kann hier Abhilfe schaffen, kombiniert mit regelmäßigem Training können durchaus Erfolge bezüglich Muskelaufbau erreicht werden.

Ernährungsplan Hardgainer

Mit der Ernährung steht und fällt der Erfolg eines erfolgreichen Training, also eines erfolgreichen Muskelaufbaus. Gerade für diese Gruppe ist ausgewogene Ernährung überaus wichtig, vor allem deshalb, weil der Körper kaum auf Fettreserven zurückgreifen kann, dagegen aber bei einem Mangel an Energie sofort auf die Muskeln zurückgreift.

Der Ernährungsplan eines Hardgainers sollte vor allem reich an Kohlehydraten sein, da es bei solchen Personen wichtig ist, dass immer genügend Vorrat an Kohlehydraten vorhanden ist. Hardgainer sollten dem Körper täglich zwischen 400 Gramm bis 600 Gramm Kohlenhydrate zuführen.

Fettsäuren, Eiweiß und Proteine

Diese drei wichtigen Elemente spielen für einen erfolgreichen Muskelaufbau eine überaus wichtige Rolle. Fettsäuren sind vor allem in Nüssen, Leinöl und Fischen reichlich vorhanden. Proteine und Eiweiß sind die wichtigsten Produkte die einen erfolgreichen Muskelaufbau ausmachen. Vergessen sollte man dabei aber nicht, dass Eiweiß seine Wirkung nur dann voll entwickeln kann, wenn dem Körper insgesamt ausreichend Energie verabreicht wird. Darum ist eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung das Wichtigste überhaupt.
Wenn das auf dem normalen Weg der Nahrungsaufnahme nicht möglich ist, dann sollte im Bedarfsfall auf Nahrungsergänzungsmittel zurück gegriffen werden. Nahrungsergänzungsmittel sind reich an Aminosäuren und diese führen dem Körper ausreichend Energie zu. Ausreichend Energie ist wiederum nötig, um dem Körper die nötigen Reserven zuzuführen um erfolgreich trainieren zu können.

Fazit: Trotz der Probleme die für Hardgainer bezüglich Muskelaufbau bestehen, können reglemäßiges Training und ausgewogene Ernährung dazu beitragen, dass man trotzdem Erfolge vorweisen kann.